Omega 3 vegan - optimale Versorgung für Vegetarier / Veganer

Omega 3 vegan - optimale Versorgung für Vegetarier / Veganer

Wenn du dich mit gesunder Ernährung beschäftigst, und vegetarisch oder gar vegan lebst, wirst du vermutlich genauso schnell an das Problem Omega 3 gestoßen sein, wie ich... Seit bestimmt 20 Jahren esse ich keinen Fisch mehr, und Fischölkapseln kommen natürlich überhaupt nicht in Frage!
Ist eine Versorgung mit Omega 3 vegan möglich? Die gute Nachricht ist: Ja!
Ich habe eine Lösung in diesem Online Shop für FitLine Produkte / Nahrungsergänzung gefunden.

Über das Thema Öle und Fettsäuren könnte ich ein ganzes Buch schreiben... Da das den Rahmen dieses Artikels sprengen würde, versuche ich mich wirklich kurz und knapp zu halten, und gehe nicht in die Tiefe des Expertenwissens. :-)

Was ist eigentlich Omega 3?

Omega 3 ist immer wieder in aller Munde. Als Omega 3 werden essentielle, mehrfach ungesättigte Fettsäuren bezeichnet, auch als DHA und EPA bekannt. Essentielle Fettsäuren sind Fette, die also einerseits vom Organismus nicht selbst hergestellt werden können, andererseits aber absolut lebensnotwendig sind. Sie gehören also tatsächlich zu den Nährstoffen, die du jeden Tag zu dir nehmen solltest!

Fettsäuren spielen überall im Körper eine entscheidende Rolle. Jede Zelle hat eine Zellwand, die aus einer lipophilen Schicht besteht. Nicht zuletzt das Gehirn ist auf diese Fettsäuren maßgeblich angewiesen. Es besteht zum großen Teil nur aus Fetten. Und Omega 3 spielt auch hier eine absolut entscheidende Rolle. Nicht umsonst wird schwangeren Frauen dringend empfohlen, ausreichend Omega 3 zu sich zu nehmen, um eine optimale Entwicklung des kindlichen Gehirns zu gewährleisten.

Es müssen also unbedingt täglich ausreichend Omega 3 Fettsäuren zugeführt werden, damit Stoffwechselvorgänge ohne Probleme über die Bühne laufen und keine Mangelerscheinungen und Defizite auftreten.

Warum sind wir unterversorgt?

Jedes Öl und Fett hat eine ganz spezifische Zusammensetzung an verschiedenen Fettsäuren, und unser Körper braucht für die optimale Versorgung eine Zufuhr von verschiedenen, also abwechselnden und vielfältigen Fettsäuren. Omega 6 und 9 Fettsäuren haben komplett andere Wirkungen im Körper, und vor allem: sie sind nicht essentiell. Leider enthalten die Öle, die du so jeden Tag isst, in der Regel nur diese und noch einiges andere, gesundheitlich nicht so relevante Fettsäuren...

Omega 3 ist nicht in den gewöhnlichen pflanzlichen Ölen enthalten! Ich fand bisher lediglich die veganen Quellen Algen und einige Flechten bei meiner Suche.

So stieß auch ich als Vegetarier auf das Problem, wo ich meine tägliche Versorgung mit Omega 3 herbekommen sollte.

Fisch wird meist als beste Quelle angepriesen... Aber ehrlich gesagt: hast du schonmal darüber nachgedacht, wie du den Fisch verarbeitest, und dass Omega 3 nun einmal oxidiert, und dabei giftig wird, wenn es erhitzt wird? Und: dass es sogar durch Bewegung, Kontakt mit Sauerstoff und eben auch Wärme, einfach oxidiert? Und dass diese Fettsäure dann für deinen Körper nicht mal nur nicht zur Verfügung steht, sondern auch noch höchst schädlich wird?

Vergiss also die Medien, die dir verkaufen wollen, dass du durch die Milch, die Margarine, den Fisch aus deinem Backofen oder ähnliches mit Omega 3 versorgt wirst!

Wenn du rohen, frischen Fisch essen würdest, oder die frische Rohmilch, würde das klappen!

Das Problem mit dem Leinöl

Als Vegetarier stößt man schnell auf die Lösung: Leinöl. Oder auch andere Öle, die eine hohe Menge an ungesättigten Fettsäuren enthalten. Nachdem ich einen Hersteller gefunden hatte, der mir tatsächlich täglich frisch gepresstes Leinöl zur Verfügung stellte (nicht im Supermarkt kaufen - wo das Öl schon wochenlang und nicht gekühlt steht - das schlechte Öl erkennt man am bitteren Geschmack), musste ich leider lernen, dass das nicht genug ist.

Die in pflanzlichen Ölen enthaltenen "Omega 3 Fettsäuren" sind keine echten - sie sind nur eine pflanzliche Vorstufe. Die sogenannten Alpha-Linolensäuren. Diese können im Körper nur zu 5% in echtes Omega 3 umgewandelt werden! Das war mir deutlich zu wenig!

Du siehst: zumeist können also nicht genügende Mengen an Omega 3 Fettsäuren über die normalen Nahrungsmittel zugeführt werden, weswegen grundsätzlich Nahrungsergänzungsmittel genutzt werden sollten.

Vegane Omega 3 Fettsäuren

Wenn von Omega 3 Fettsäuren gesprochen wird, denken die meisten sofort und oft ausschließlich an Fisch. Wie bereits erwähnt, kommen hier jedoch einige Probleme dazu.

Einerseits weist längst nicht jeder Fisch die gleichen Mengen an Omega 3 auf, die Unterschiede sind hierbei groß.

Andererseits ist unter allen Fetten die Omega 3 die empfindlichste Fettsäure, die nicht nach lagern, kochen und backen noch eine gute Qualität aufweist.

Abgesehen davon wollen immer mehr Menschen eine vegane Ernährung durchführen. Hierbei wird die Versorgung zu einer echten Herausforderung. Für vegane Omega 3 Fettsäuren - wenn es echtes DHA ist - gibt es nicht sehr viele Quellen, und sollte daher mittels Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.

Pflanzliches Algenöl ist besonders für Menschen, die keinen Fisch essen mögen, oder für Vegetarier, Veganer, sehr interessant, um ihren Körper mit ausreichend Omega-3-Fettsäuren zu versorgen. Meeresalgen und insbesondere Mikroalgen stellen eine besonders gute vegane Quelle der langkettigen Omega-3-Fettsäuren dar und sind außerdem umweltfreundlicher und nachhaltiger als andere Omega-3-Fettsäure-Quellen wie Fische. Algen, aus denen Omega 3 gewonnen werden soll, müssen aber dafür speziell gezüchtet sein. Du kannst deinen Bedarf nicht z. B. mit einer Chlorella Alge decken, was viele Nutzer hoffen. Dieses Omega 3 vegan aus Algen halte ich für eine gute Variante.

Ein weiterer Vorteil von Algenöl ist, dass Mikroalgen weitestgehend frei von bakteriellen Verunreinigungen, Giftstoffen und Schwermetallen aus den Weltmeeren sind.

Die Vorteile von veganen Omega 3 Fettsäuren

Omega-3 ist bei den meisten Menschen der Weltbevölkerung Mangelware. Dabei ist die Fettsäure entscheidend verantwortlich für viele positive Eigenschaften und Auswirkungen auf dem Körper. Im Folgenden sollen ein paar Beispiele aufgeführt werden:

Omega-3 ist für die Gehirnleistung äußerst wichtig. Schwangeren wird generell Omega-3 empfohlen, und dies hat einen wichtigen Grund.

Die Fettsäure DHA ist essentiell entscheidend für die Gehirnentwicklung bis hin zur späteren Intelligenz des Kindes. Aber auch für Erwachsene und ältere Menschen, denn das Gehirn besteht zu einem Großteil aus diesen Fetten. Eine richtig gute Versorgung ist daher in der Schwangerschaft und auch in der Stillzeit enorm wichtig.

Omega 3 sorgt dafür, dass die Gehirnzellmembranen durchlässig und flexibel sind und bleiben, so kann die Kommunikation zwischen den Nervenzellen optimal funktionieren. So hat eine gute Versorgung auch bei Herausforderungen und Krankheiten, die mit der Psyche, den Nerven und dem Gehirn zu tun haben, einen positiven Einfluss. Dazu zählt z. B. ADHS, Autismus, Alzheimer, Parkinson etc.

Die DNA des Körpers wird mittels Telomere geschützt. Im Alter werden diese allerdings immer kürzer, was zu typischen Erkrankungen führen kann.

Mithilfe von veganen Omega 3 Fettsäuren kann diesem Vorgang nicht nur entgegengewirkt, er kann auch reduziert werden. Es zeigte sich, dass Testpersonen weitaus bessere Leistungen bei Konzentration und Gedächtnis aufwiesen als Probanden, die keine Omega 3 Fettsäuren zu sich nahmen.

Viele Omega-3 Fettsäuren enthalten neben den Gehirnzellen auch die Zellen im Auge. Es wird daher empfohlen, bei der Entwicklung des Kindes speziell während der ersten vier bis sechs Monate auf besonders viel DHA zu achten. So können sich die Sehnerven optimal ausbilden und die Sehschärfe entwickelt und erhalten werden.

Zu den bekanntesten Auswirkungen der Fettsäuren gehört die Einflussnahme auf das gesamte Herz-Kreislauf-System. Dazu gibt es unzählige Studien und wissenschaftliche Belege. Heutzutage ist unbestritten, dass Omega-3 auf verschiedene Weisen die Gesundheit auch des Herz-Kreislauf-Systems unterstützen kann. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt daher bereits offiziell die tägliche Einnahme über Nahrungsergänzung für jeden Erwachsenen zur Reduzierung des Risikos von Herz-Kreis-Erkrankungen wie Herzinfarkten.

Und auch für Sportler sind Omega 3 Fettsäuren sehr bedeutsam. Sie sind nötig für die Synthese von Proteinen, und da sie Entzündungen entgegen wirken, ist dies besonders entscheidend, denn Sportler sind dafür anfälliger und müssen sich speziell schützen. Auch das Herz-Kreislauf-System ist sehr gefordert im Hochleistungssport und benötigt zum Schutz viel Omega 3. Wir empfehlen am besten in Kombination mit Q10.

Ein weiterer Vorteil ist, dass durch Omega 3 Fettsäuren auchdie Fettverbrennung angekurbelt und der Stoffwechsel optimiert wird.

Dass Sportler, die Omega 3 Fettsäuren in ausreichenden Mengen nutzen, leistungsfähiger sind und auch weitaus bessere Erfolge verbuchen, ist unbestritten.

Lebensmittel können speziell im Sportbereich und auch bei gesundheitlichen Herausforderungen nicht in ausreichenden Mengen den Bedarf an Omega 3 decken, deshalb kommt man hier kaum ohne gute Nahrungergänzungsmittel aus.

Die Omega-3-Fettsäuren unterstützen in sehr vielen Bereichen und bei vielen Herausforderungen unseren Körper. Ich nutze meine vegane Omega 3 Versorgung täglich und möchte sie nicht mehr missen...

Partner werden


Du möchtest mehr?

Partner mit uns bei Platinum Europe zu werden bietet Dir neue Möglichkeiten und Chancen für Dein Leben

mehr erfahren

Deine

Transformation


Bereit für DIE Transformation Deines Körpers?
Erlebe mehr, als nur Fettabbau!

jetzt starten!

Newsletter

anmelden

 

jetzt anmelden!