Was ist Getreidegras?

Was ist Getreidegras?

Getreidegräser wie Gerstengras oder Weizengras sind die jungen grünen Pflanzen aus den unterschiedlichsten Getreidesorten, z. B. aus Weizen, Kamut, Gerste oder Hafer. Sie gelten aufgrund ihrer außergewöhnlich hohen Nährstoffkonzentration und des Profils der Inhaltsstoffe als wahre grüne Supernahrung.
Ein Grashalm aus Getreide enthält viel mehr Nährstoffe, als das Getreidekorn selbst.
Alle Getreidegräser - Arten haben ähnliche kraftvolle Eigenschaften und Wirkungen und können als Ergänzung für die tägliche Nahrung verwendet werden. Am gebräuchlichsten und am meisten erforscht sind die oben genannten Sorten: aus Weizen, Gerste, Kamut oder Hafer.

Die gekeimten Getreidekörner brauchen etwa 10 Tage, bis das junge Gras geerntet werden kann und auch geerntet werden sollte. In einer Woche erlangt es dabei eine Höhe von ca. 15 bis 22 cm. Anschließend beginnt die Bildung von Knötchen für die Halme. Ab diesem Zeitpunkt geht die Konzentration an Nährstoffen stark zurück. Getreidegras für maximale Qualität und Kraft sollte daher vor der ersten Knotenbildung geerntet werden.

Es wurde beobachtet, dass Tiere nie Gras fressen, das bereits in der Schossphase ist (Knötchen bildet), wenn auch ungeschosstes Gras vorhanden ist. Dies ist also ein bedeutendes Qualitätsmerkmal.
Keine Art von Gräsern enthalten irgendwelche giftigen Substanzen, wie sie z. B. in einigen Heilpflanzen vorkommen.
Hier findest Du mehr zu den Inhaltsstoffen von Getreidegräsern.

Platinum Health Europe - Was ist Getreidegras

In der Natur dienen Gräser zahlreichen Lebewesen als Nahrung. Sie bilden eine wichtige Basis der Nahrungsketten, und existieren seit ca. 10 bis 15 Mio. Jahren auf der Erde. Tiere, die sich ausschließlich von Gras und Kräutern ernähren, haben mehrere Mägen, um es gut verdauen zu können. Der Mensch züchtete im Laufe der Zeit aus den Gräsern das heutige Getreide. Aber auch für uns ist es möglich und äußerst sinnvoll, die Kraft und Fülle der grünen Gräser zu nutzen, nicht nur des Korns. Die beste Verfügbarkeit liefern uns die Getreidegras-Säfte.

Getreidegras hat eine lange Tradition

In vielen alten Kulturen gab es bereits die Tradition und das Wissen zur Verwendung von Getreidegräsern, z. B. im alten Ägypten und bei den Essenern.

Im 20. Jhd. fingen einige Pioniere an, Getreidegräser intensiver zu erforschen, zu verwenden und populär zu machen. Dr. Chales Schnabel als erster, später dann Ann Wigmore aus den USA und Yoshihide Hagiwara aus Japan waren die entscheidenden Persönlichkeiten, denen wir das Wissen, den Erfahrungsschatz und den Bekanntheitsgrad der Getreidegräser und ihrer Wirkungsweisen zu verdanken haben.

Bei der Suche nach gutem Gerstengras und anderen Getreidegräsern bin ich auf die Platinum Europe Produkte gestoßen, und nutze sie noch heute täglich, denn sie haben mich mit ihrer Qualität überzeugt.
Weitere Informationen zu den wichtigsten Kriterien einer guten Qualität und bei der Auswahl eines guten Produktes findest du Du unter Gerstengras Qualität.

Partner werden


Du möchtest mehr?

Partner mit uns bei Platinum Europe zu werden bietet Dir neue Möglichkeiten und Chancen für Dein Leben

mehr erfahren

Deine

Transformation


Erfahre mehr über die 10 Tage Transformation

jetzt starten!

Newsletter

anmelden

 

jetzt anmelden!