Tipps entschlacken - 10 Tage Transformation Platinum Europe

3 Tipps zum Entschlacken und für Detox

Besonders in der Zeit des Frühjahrs empfinden wir das Bedürfnis, den Körper von Innen zu "reinigen", überflüssiges und angesammeltes loszuwerden, uns wieder fitter und vitaler zu fühlen, und Änderungen in unseren Ernährungsgewohnheiten und Lebensweisen in Angriff zu nehmen.

Was bedeutet eigentlich entschlacken? Stoffwechselendprodukte lagern sich über die Jahre im Körper ab, wenn unsere Ernährung und Lebensweise, insbesondere die Wasserzufuhr, und die Ausscheidungskraft unserer Organe nicht optimal sind. Lesen Sie hier mehr zum Entschlacken

Doch was sind nun die geeigneten und auch vielversprechenden Möglichkeiten? Ideal sind kleine oder größere Kuren, die nicht immer in einer speziellen Einrichtung vorgenommen werden müssen. Es gibt einige sehr effektive und gleichzeitig einfache Methoden, die ich persönlich sehr gern nutze, und nun hier als Anregungen vorstellen möchte:

1. Die Ernährung gesund umstellen

Ein besonders empfehlenswertes Programm, was einfach zu Hause durchgeführt werden kann, ist eine gezielte Phase, in der man alle ungesunden und belastenden Nahrungsmittel sowie Genussmittel, Fleisch und Milchprodukte weglässt. Es eignet sich ideal für eine Frühjahrskur, die den Körper sowohl reinigt als auch entschlackt. Ernähren Sie sich von frischer, grüner und unverarbeiteter Nahrung, trinken Sie viel reines Wasser und Kräutertees. Als Unterstützung sind Aminosäuren sehr wertvoll, damit Sie keine Muskeln abbauen.

Wenn Sie nach einem intensiveren, individuellen Reinigungs- und Entschlackungsprogramm für zu Hause suchen, bei dem Sie auch auf gesunde und langfristige Weise auch Ihre Ernährung umstellen, können Sie mich gern kontaktieren, um einen einfachen Ernährungsplan zu erhalten.

10 Tage Transformation

2. Entschlacken durch Entsäuern

Schlacken entstehen in Folge von Neutralisation von Säuren im Körper. Leider ist die heutige Ernährung und Lebensweise sehr "übersäuert". Das Säure-Basen-Gleichgewicht ist daher in aller Regel ungünstig aus die Seite der Säuren verschoben. Die gezielte Zufuhr von Mineralien, sowohl von innen, als auch äußerlich, kann den Körper gezielt von Säuren und eingelagerten Schlacken befreien:

Nehmen Sie sich einige Wochen, um sich regelmäßig durch basische Vollbäder oder Fußbäder zu entsäuern. Am besten mehrmals wöchentlich und mit ausreichend Zeit! Es gibt dafür basische Badesalze von unterschiedlichen Herstellern auf dem Markt.

Wenn Sie zusätzlich säurebildende Nahrungsmittel vermeiden und Mineralien zu sich nehmen, ist der Effekt besonders gut.

Chlorella für Entschlackung

3. Nutzen Sie unterstützende Pflanzen

Ich nutze beispielsweise die Chlorella Alge mehrmals jährlich, um eine zwei- oder dreiwöchige Kur durchzuführen. Sie können dafür am besten mit einer kleineren Menge beginnen und diese dann steigern.
Wichtig ist unbedingt eine ausreichende Menge an Wasser dabei zu trinken. Schauen Sie außerdem, dass Sie eine sehr hochwertige, reine, und korrekt aufgeschlossene Alge nutzen.

Es gibt viele weitere Präparate auf dem Markt, die den Körper bei der Entschlackung unterstützen, zu meinen weiteren Favoriten gehört auch Zeolith oder Apfelfaser oder andere Mischungen mit dem Ziel "Detox".

Hinweis: Diese Informationen sind nicht als Aussagen im Sinne von Empfehlungen bei Erkrankungen gedacht. Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben lassen Sie sich ärztlich beraten und behandeln.

Partner werden


Du möchtest mehr?

Partner mit uns bei Platinum Europe zu werden bietet Dir neue Möglichkeiten und Chancen für Dein Leben

mehr erfahren

Deine

Transformation


Erfahre mehr über die 10 Tage Transformation

jetzt starten!

Newsletter

anmelden

 

jetzt anmelden!